Kinder in der Homöopathie

In den letzten 20 Jahren haben chronische Erkrankungen bei Kindern zugenommen. Allergien, ADS, Neurodermitis, chonische Darmentzündungen, auch Eßstörungen. Auch gibt es immer mehr Kinder mit Diabetis.

Und das trotz unseres Wohlstandes mit ausgefeilter schulmedizinischer Betreuung, Untersuchungen, Impfungen,...

Hinzukommt ein gestiegener psychischer Druck durch Schule sowie Medienüberflutung.

Der Kontakt mit der Natur und den natürlichen Sinneswahrnehmungen verkümmert.


Kinder reagieren empfindlich auf ihre Umgebung, die Haut ist „dünn“. Das Nervensystem befindet sich nach der Geburt weiter in Entwicklung. Auch das Immunsystem muß sich erst entwickeln.


Kinder befinden sich mit ihren Erkrankungen eher in einer frühen Phase der Entstehung von Krankheiten und sind daher prädestiniert für ganzheitliche Behandlungsansätze.

Ausserdem ist die allgemein stark zunehmende Resistenz gegen Antibiotica ein gewichtiges Argument für alternative Behandlungsformen.

 

Die Behandlung von Kindern ist deshalb ein wichtiges Feld in der Homöopathie.


Auch bei Kindern steht die Erstanamnese zu Beginn der Behandlung. Sie dauert hier etwa 1-1,5 Stunden und dient dazu, das Kind auf allen Ebenen kennenzulernen, seine Stärken und seine Schwächen.

Neben dem, was gesprochen wird, vom Kind selbst oder den Eltern, ist die Beobachtung des Kindes, besonders bei ganz kleinen Kindern, häufig ein Schlüssel zum richtigen Arzneimittel.

 

Manchmal kann es sinnvoll sein, diese Erstanamnese in zwei Teilen zu führen, einem Termin, wo das Kind selbst im Vordergrund steht und einem separaten Gespräch mit den Eltern.


Nach etwa 4 Wochen wird in einem ersten Follow up Termin der Behandlungsverlauf besprochen und bewertet. Dieser Termin dauert meist nicht länger als ein halbe Stunde. Im weiteren Verlauf sind immer wieder solche kürzeren Termine wichtig. Schließlich stellt sich immer klarer heraus, welches Arzneimittel seine Konstitution und seine Lebenskraft stärkt.
Besonders  im Akutfall ist es dann sehr wichtig, Kontakt mit mir aufzunehmen, denn die Art und Weise der Beschwerde bringt oft genauere Zusatzinformationen und häufig braucht das Kind in einer akuten Situation dann lediglich sein Konstitutionsmittel zu wiederholen.

In solchen Akutfällen stehe ich auch am Wochenende gerne zu Ihrer Verfügung.


Kinderärzte, die den Erfolg einer solchen, die Lebenskraft stärkenden Behandlung mitbekommen haben, sind häufig und bestenfalls über so einer Behandlung informiert. Meine Erfahrung der letzten 20 Jahre zeigt, dass diese Ärzte einer homöopathischen Behandlung sehr kooperativ gegenüberstehen können.

 


 

Liebe PatientInnen,

 

Immer schon bin ich sehr sorgfältig mit Ihren Daten umgegangen. Es handelt sich um besondere Gesundheitsdaten zur Anamnese, Diagnose, Therapievorschläge und Befunde, die ich selbst mit Ihnen erhoben habe und die Voraussetzung für eine sorgfältige Behandlung sind. Ich übermittle diese Daten nicht an Dritte und in Ausnahmefällen nur, wenn Sie mir dazu Ihre Einwilligung erteilt haben und wenn dies für die Behandlung notwendig wird.

Ich bewahre Ihre Daten nur solange auf, wie dies für die Behandlung im Rahmen der gesetzlichen Anforderungen erforderlich ist. Danach bin ich verpflichtet, Ihre Patientenakten mindestens 10 Jahre nach Abschluß der Behandlung aufzubewahren.

Sie haben das Recht, Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten zu verlangen und Sie können , falls erforderlich, eine Berichtigung falscher Daten verlangen. Unter bestimmten Voraussetzungen steht Ihnen auch das Recht auf Löschung Ihrer Daten zu.

Ich verarbeite Ihre Daten nicht und verwende keine elektronische Speicherung.

Ihre Krankenakten sind in meiner Praxis öffentlich nicht zugänglich und geschützt aufbewahrt.

Verantwortlich für Ihre Daten bin ich in meiner Praxis alleine. Ein Datenschutzbeauftragter ist für diese Praxis nicht erforderlich.

Der Kontakt mit meinen PatientInnen ist immer persönlich, d.h. im Termin vor Ort oder telefonisch. Eine Kommunikation per E-Mail oder SMS ist für eine Arbeit dieser Art ungeeignet, außer es handelt sich um kurze Informationen zu Erreichbarkeit oder Ähnlichem. Solche E-mails oder SMS werden nachdem sie gelesen sind, gelöscht. 

Allerdings sollte Ihnen bewußt sein, daß Sie mit dem Besuch einer Internetseite, so auch meiner,  registriert sind.

Die Anschrift der für uns zuständigen Datenbehörde lautet: Aufsichtsbehörde Datenschutz Hessen, Postfach 3163, 65021 Wiesbaden. Tel.: 0611/14080 oder mail: Poststelle@datenschutz.hessen.de